Ansprechpartner

     Ausbildung zum Diskjockey (DJ)
     Diskotheke · Equipment · Aufnahmen  
     Clubdance ∙ Tanzfeten
     Rap ∙ Hip-Hop ∙ Ecke 
     Peenebunker-Partyband  
     Förderer ∙ Kooperationspartner
     Pädagogisches Konzept  
   
     
   
   
 

Ansprechpartner

Andreas Keil, besser als „Keiler“ oder „DJ Mogly“ bekannt, ist Ansprechpartner für alle Fragen, wenn es um neue Musik (Techno etc.), Diskotechnik und Rap/Hip-Hop geht. Er koordiniert die Peene-bunker-Party-Band und ist für (fast) jeden Spaß zu haben.

Seit März 2008 ist Andreas Keil als freiberuflicher Disko- und Beschallungstechniker tätig – er besitzt also, wie er es gerne selbst sagt, keine Inventarnummer des Jugendhauses. Bei uns arbeitet er über Honorarzahlung und über Fördermittel Finanzierung in unserer hauseigenen Projektarbeit. Extern arbeitet er gegen Bezahlung der Auftraggeber!

Mehr Informationen über Andreas Keil findest Du hier  www.djmogly.de

 

  Ausbildung zum Diskjockey (DJ)

Seit September 2007 führen wir im Jugendhaus regelmäßig und kostenlos in das Handwerk des DJs ein, das heißt: Technikkunde, Plattenauflegen, Mixen, Moderation usw. Weiterhin wird die Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen geübt: Plakate entwerfen und austeilen, Dekoration basteln und anbringen usw. In Zukunft werden wir auch regelmäßig Workshops mit externen Partnern durchführen.

Inzwischen hat sich ein fester Stamm an aussichtsreichen Kandidaten für die Tätigkeit als DJ herauskristallisiert. In zahlreichen Veranstaltungen – im Jugendhaus und bei Terminen außerhalb – konnten die Mitglieder der Soundwerkstatt sehr erfolgreich ihre Kenntnisse anwenden und "die Massen begeistern".

Falls Du auch Interesse hast, Einblicke in die analoge und digitale DJ-Welt zu erhalten, dann sprich bitte mit Keiler!

 

·        Diskotheke · Equipment · Aufnahmen  

Seit 2008 proben die Mitglieder der Soundwerkstatt an einer ordentlichen Diskotheke, die dankenswerterweise von Dr.-Ing. Anne Börrnert geplant und von der Firma Metallbau Rotbarth (Wolgast) gebaut wurde. Bei Veranstaltungen sorgt diese Theke nicht nur für das passende Ambiente, sondern ermöglicht auch den Jüngsten (über Podest) einen ordentlichen Auftritt.

 

In der fest eingebauten Diskotheke steckt semiprofessionelles Equipment.  Wenn wir Audio-Aufnahmen durchführen, steht hierfür unser 2011 umgebautes Tonstudio zur Verfügung.

 
     
 

Clubdance ∙ Tanzfeten

Regelmäßig bieten die DJs der Soundwerkstatt themenmäßig handsortierte Musik und Unterhaltung.       

 

 

Dabei scheuen wir weder Kosten noch Mühen, dem jungen Publikum etwas Besonderes zu bieten, wie zum Beispiel bei der Beachparty Vol. 1 (2008), wo der Jugendhausboden im Erdgeschoss komplett mit Sand ausgefüllt war. Die unten gezeigten Bilder verdeutlichen den Spaß, den die Gäste regelmäßig haben.

     
 

Den aktuellen Veranstaltungsplan findest Du hier Link!

 

Rap ∙ Hip-Hop ∙ Ecke 

 

BEWEG MAL WAS! (RAP UND BEAT CONNECTION; 1) heißt der erste Projekt-Sampler, der 2008 in der Rap ∙ Hip-Hop ∙ Ecke der Soundwerkstatt produziert wurde. Eine begeisterte  Mannschaft hat das zu Text gebracht und vertont, was sie im Trubel des Alltags beschäftigt.

 

Ähnlich wie die angehenden DJs, treffen sich im Jugendhaus Wolgast begeisterte Rapper in der Soundwerkstatt zur Probe. Be real, stay original! Unter dem Motto rappen, scratchen und jumpen wir regelmäßig, teilweise mit befreundeten Gästen. Auftritte gibt es regelmäßig bei unseren Veranstaltungen – im Jugendhaus oder auf Tour.

 

 

   

Zukünftig wollen wir in Kooperation mit der hauseigenen Filmwerkstatt (Leitung: Dr. René Börrnert) Videos zu den selbst erarbeiteten Titeln drehen.

VIDEO
Straßenkulturfest
CENTRAL PARK

 

Peenebunker-Partyband  

Jubel, Trubel, Heiterkeit – diesem Vorsatz folgen die mutigen Mitglieder der Peenebunker-Party-Band, die seit 2008 an einem abendfüllenden Programm bastelt. Als Double prominenter Stars wie Wolfgang Petry oder als "Luftpumpen" verkleidet, bringen sie Stimmung in die noch so muffigste Bude.

Wir suchen jederzeit wackere Mitstreiter und auch Mädels, die sich trauen, mit uns die zähen Massen zu begeistern.

 

 

Förderer ∙ Kooperationspartner

 

Stadt Wolgast

Förderverein "Peenebunker" e.V.

Aktionsbündnis für Demokratie und Toleranz Wolgast

 

 

 

musictown neubrandenburg

 
 

2008 wurde unser Projekt "Hip Hop Beat in Kopp" im Rahmen des Lokalen Aktionsplanes der Stadt Wolgast und dem Amt am Peenestrom aus Mitteln des Bundesprogramms VIELFALT TUT GUT ∙ Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie gefördert.

 

 

 

In Kooperation zwischen dem Jugendhaus Wolgast und dem Aktionsbündnis für Demokratie und Toleranz entstand in diesem Zusammenhang der Projektsampler BEWEG MAL WAS!

   
 
 

 Pädagogisches Konzept der Soundwerkstatt im Jugendhaus Wolgast

 

Inhalt und Ziele  Das Jugendhaus konzipiert und organisiert in der hauseigenen Soundwerkstatt außerschulische kulturelle Jugendbildung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Ziel ist, den kreativen, verantwortungsvollen und selbständigen Umgang mit Musik, Musiktechnik zu unterstützen. Die Förderung der Gesamtpersönlichkeit, die Auseinandersetzung mit aktuellen künstlerischen und gesellschaftlichen Entwicklungen, die Arbeit mit Mädchen und Jungen sowie die Integration ethnischer, religiöser und sozialer Gruppen charakterisieren diese Arbeit.

 

Mittel zur Umsetzung  Im Jugendhaus Wolgast ist Musik ein wichtiges künstlerisches Medium. Die musikalische Praxis ist gleichzeitig von einem multimedialen Ansatz geprägt. Zur Musik gesellen sich Bewegung ebenso wie Tanz (jumpstyle, streetdance, breakdance), Sprache (Rap/Hip-Hop), Bildende Kunst (Grafitti) und Neue Medien (Internet). Stilistisch ist Musik in all ihren aktuellen Formen vertreten: Rock und Pop, Schlager, Techno, Worldmusic und schließen auch freie Improvisation oder klassische europäische Musiktradition mit ein. Regelmäßig finden Proben statt. Ebenso regelmäßig werden externe Gäste (Musiker, DJs, Techniker) eingeladen, um in Weiterbildungen unsere Jugendlichen in den oben genannten Bereichen zu schulen.

Bei Veranstaltungen im Jugendhaus (Clubdance, Teendance, Fasching usw.) werden die Mitglieder der Soundwerkstatt regelmäßig eingesetzt. Langfristig ist es geplant, eine wöchentliche Veranstaltungsreihe zu etablieren, bei der die Ausgebildeten eingesetzt werden. Das erfordert neben der Volljährigkeit der Mitglieder einen entsprechenden Qualitätsstand, den wir ca. 2010 erstmals erreichen werden.     

 

Soziokulturelle Projekte (Präventionsarbeit)  In Kooperation mit den schulischen und außerschulischen Kinder- und Jugendeinrichtungen vor Ort entwickelt und organisiert das Jugendhaus Wolgast Projekte für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowohl in Wolgast als auch überregional. Die Angebote beziehen aktuelle künstlerische und gesellschaftliche Entwicklungen mit ein.

Ziel ist es hierbei, über kreative und selbst bestimmte Beschäftigung mit künstlerischen Medien wie Musik, Tanz und Neue Medien die Teilnehmer(innen) in ihrer Gesamtpersönlichkeit zu fördern und zu verantwortungsvollem Handeln zu erziehen. Die Arbeit basiert auf einem multikulturellen, integrativen Ansatz und verfolgt in Bezug auf Gewalt, Rechtsradikalismus und Drogenmissbrauch eine präventive Zielsetzung.

So können folgende Kompetenzen aufgezählt werden, die bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen aller Sozial- und Bildungsschichten durch sehr komplexes, ganzheitliches Lernen ausgebildet, gefördert oder gestärkt werden sollen:

·   Förderung der kreativen Anlagen,

·   Förderung der Wahrnehmungsfähigkeit,

·   Reflexion und künstlerische Gestaltung der eigenen Lebenswelt,

·   Stärkung der kulturellen Identität und des Selbstwertgefühls,

·   Partizipation durch Kompetenzerwerb über ästhetisches Handeln,

  ·   Kommunikative Kompetenzen, soziale Kompetenzen, Kulturtechniken, Selbstreflexion,  

      Reflexion von gesellschaftlichen Gegebenheiten,

·   Förderung kultureller und interkultureller Kompetenz sowie Integration von Jugendlichen

    verschiedener ethnischer und religiöser Zugehörigkeit.